Staatlich anerkannter Sozialpädagogische*r Assistent*in werden

Sozialpädagogische Assistent*innen arbeiten in multiprofessionellen Teams, entwickeln und gestalten eine professionelle Beziehung zu Menschen in verschiedenen Lebenslagen und entwickeln mit den betroffenen Menschen Perspektiven zu einer möglichst selbstbestimmten Lebensführung. Die Unterstützungsangebote werden mit den betroffenen Menschen altersentsprechend gemeinsam entwickelt. Das Motiv Hilfe zur Selbsthilfe steht im Mittelpunkt der Unterstützung. 

Die Arbeitsfelder erstrecken sich über die ganze Bandbreite sozialer Arbeit. Kindergarten, Hort, Werkstätten, Wohngruppen, Heime und Unterstützungsleistungen im häuslichen Umfeld sind mögliche Aufgabenfelder für die sozialpädagogischen Assistenten*Innen. Die Aufgabenstellungen verlangen Sensibilität und Einfühlungsvermögen für die Lebenssituation hilfebedürftiger Menschen. Respekt und Achtung vor der Individualität eines jeden Menschen, verantwortliches, selbständiges Handeln und eine gewisse emotionale Reife sind Grundqualifikationen für das Aufgabenfeld.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit erfordert Grundfähigkeiten der Sozialkompetenz, Fachkompetenz und Persönlichkeitskompetenz.

Der Abschluss berechtigt zugleich zur weiterführenden Ausbildung als Erzieher*in an unserer Fachschule für Sozialpädagogik. 



Ausbildungsinhalte

Die berufsbegleitende Ausbildung folgt dem Hamburger Bildungsplan und der Hamburger Prüfungsordnung. Die Ausbildung dauert vier Halbjahre. Der Unterricht findet zur Zeit in den Hamburger Schulzeiten jeweils von Montag bis Mittwoch 08.00 Uhr – 15:00 Uhr statt. Dadurch stehen für die praktische Arbeit zwei Wochentage zur Verfügung. Die Ferien entsprechen den offiziellen Ferienzeiten der Hamburger Schulen.


Aufbau der Ausbildung 

Einen Schwerpunkt der Ausbildung bildet die berufliche Praxis, die die Basis  für den schulischen Teil gibt. 


Die Ausbildung zum*r sozialpädagogischen Assistent*in erstreckt sich für Teilnehmer*innen mit einem mittleren Bildungsabschluss über zwei Jahre. Für Auszubildende mit einem erweiterten ersten Schulabschluss verlängert sich die Ausbildung um ein halbes Jahr. 


Unterrichtsbereiche: 

Sozialpädagogisches Handeln
Sprache und Kommunikation
Entwicklung und Bildung
Religion/Religionspädagogik
Bewegung, Spiel, Musik
Kreative Gestaltung
Naturwissenschaft und Gesundheit
Mathematik
Wirtschaft und Gesellschaft
Fachenglisch
Wahlpflichtkurse

Was sind die formalen Voraussetzungen?

Wenn Du unsicher bist, ob Du die Voraussetzungen erfüllst, beraten wir Dich gerne! 

Schulabschluss

  • Mindestens ein Mittlerer Schulabschluss (MSA) oder ein sehr guter Erweiterter Schulabschluss (eESA)


Allgemein

  • Sprachkenntnisse (Deutsch) auf dem Niveau B2
  • Nachweis über ein Arbeitsverhältnis in einer geeigneten Einrichtung der Kindertagesbetreuung im Umfang von mindestens durchschnittlich 9 Wochenstunden für die gesamte Ausbildung (unter bestimmten Umständen ist auch Tagespflege möglich)
  • Vorlage einer Einverständniserklärung des Arbeitsgebers zur Teilnahme an der Ausbildung
  • ein Erstwohnsitz in Hamburg während der Ausbildung
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
  • vollständige Masernschutzimpfung.


Kosten und Finanzierung

Unsere Schulen sind staatlich genehmigte Schulen in privater Trägerschaft und werden von der Hansestadt Hamburg gefördert. Die Förderung umfasst jedoch nicht wie bei staatlichen Schulen die Vollkosten. Daher entstehen für die Ausbildung folgende Kosten, die gegebenenfalls nach Absprache vom Arbeitgeber übernommen werden:

Schulgeld: monatlich 80,00 Euro
Aufnahmegebühr: einmalig 75,00 Euro

Bei Bedarf Erlassung bzw. Reduzierung des Schulgeldes möglich!

Prüfungsgebühr: am Ende der Ausbildung, einmalig 388,00 Euro

Und wie geht es nun weiter?
Ganz einfach:

Du hast noch Fragen, bist Dir noch nicht ganz sicher oder möchtest einfach mal zu einem Beratungsgespräch bei uns vorbeikommen? Kein Problem. Du kannst uns sehr gerne anrufen und einen Termin mit uns vereinbaren.

Dein Ansprechpartner:
Mark Müller

Einfach anrufen.

Tel. +49 (0)40 535 489 06

Du bist Dir schon sicher, hast keine Fragen mehr und willst Dich einfach anmelden? Dann schicke Deine Bewerbungsunterlagen auf Papier oder digital zu uns.

Hier noch mal die Checkliste:

  • Bewerbungsanschreiben, das auch die persönliche Motivation beschreibt
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnis Deines höchsten Schulabschlusses
  • Nachweis über Praxiszeiten oder weitere Ausbildungen
  • Passfoto